Fortbildung vs. Weiterbildung

Was ist der Unterschied zwischen Fortbildung und Weiterbildung? Diese Frage wird immer wieder und gerne im Netz "heiß" diskutiert. Erklärungen wie diese " . Fortbildung ist eher eine kurze Maßnahme" und " . Weiterbildung ist in der Regel vom Zeitaufwand erheblich umfangreicher" werden gerne als Unterschied genannt.

Und was sagen selbsternannte Experten zu diesem Thema? Im Wikipedia ist dazu folgendes zu lesen: "Fortbildung ist neben der Berufsausbildungsvorbereitung, der Berufsausbildung und der beruflichen Umschulung ein Teilbereich der Berufsbildung." - Aha - und weiter ist zu lesen "Umgangssprachlich werden die Begriffe Fortbildung und berufliche Weiterbildung oft fälschlich als Synonyme verwendet. Berufliche Weiterbildung umfasst aber zum Beispiel auch Umschulungen, autodidaktische Weiterbildung und betriebliche Weiterbildungsmaßnahmen, die alle nicht zur Fortbildung im Sinne des BBiG zählen." - Ist man jetzt schlauer?

Wie ist eigentlich die Meinung des Gesetzgebers dazu? Im Wikipedia wurde ja das BBiG (Berufsbildungsgesetz) erwähnt, und siehe da, von Weiterbildung ist nicht die Rede, aber gleich im § 1, Absatz 4 steht geschrieben: "Die berufliche Fortbildung soll es ermöglichen, die beruflichen Handlungsfähigkeiten zu erhalten und anzupassen oder zu erweitern und beruflich aufzusteigen."

Steigt man jetzt noch tiefer in die Materie der Gesetze ein, und wühlt ein wenig im Sozialgesetzbuch, genauer im III. Buch, wo es um Arbeitsförderung geht, - ja, Überraschung, - das Wort "Fortbildung" kommt hier nicht mehr vor. Im SGB III, im sechsten Abschnitt, geht es um berufliche Weiterbildung.

Zugeben, die beiden Gesetze haben direkt nichts miteinander zu tun, aber eine klare Trennung zwischen Fortbildung und Weiterbildung kann ich nicht erkennen.

Lehrgänge im Fernstudium:

2006 - 2016 Volker Pohl, Buchholz – Impressum